Bezirksliga Saison auch für 2021 abgesagt

Leider muss auch dieses Jahr die Bezirksliga der Damen abgesagt werden. Obwohl nun langsam die ersten Lockerungen in Kraft treten und auch für den Vereinssport eine Rückkehr zum Trainingsbetrieb in Sichtweite rückt, musste die nun anstehende Bezirksliga Saison 2021 abgesagt werden. Die Turnerinnen hatten in den letzten Monaten keine Gelegenheit an den Geräten zu trainieren, geschweige denn sich auf die Wettkämpfe gezielt vorzubereiten. Vor diesem Hintergrund müssen wir leider auch in diesem Jahr auf die spannenden Wettkämpfe unserer Muggensturmer Bezirksligaturnerinnen verzichten.

Umso mehr freuen wir uns jedoch, dass für nächstes Jahr bereits tolle Veranstaltungen und Heimwettkämpfe in Planung sind und wir mit unserem Trainingsbetrieb hoffentlich bald wieder durchstarten können. 

Fit im Mai

… und wir sind dabei! Noch zwei Wochen bleiben für die Mai-Challenge des Turngau Mittelbaden-Murgtal und der AOK. Die drei Vereine mit den meist zurückgelegten Kilometern gewinnen hierbei ein Preisgeld. Auch die Mädels und Jungs der Turnabteilung sind daher fleißig am Punkte sammeln und joggen, wandern und walken was das Zeug hält. Zwar konnten sich die Muggensturmerinnen und Muggensturmer nach den ersten zwei Wochen noch nicht ganz vorne einreihen aber dieser Spieß lässt sich immer noch umdrehen! 
Also los geht’s Mädels und Jungs – jeder Kilometer zählt und wir rollen das Feld nochmal von hinten auf!

Mit Power in den Frühling

Die AOK Mittlerer Oberrhein und der Turngau Mittelbaden-Murgtal starten eine GesundheitsChallenge und der TV Muggensturm ist dabei.

Du möchtest mit Elan und Power ins Frühjahr starten? Dann bist du bei der GesundheitsChallenge genau richtig. Ob mit Joggen oder Walken – das bleibt dir überlassen – Hauptsache du bist mit Spaß und Freude dabei und bleibst vier Wochen am Ball.
Unser TVM nimmt an der GesundheitsChallenge teil. Und Du kannst dabei sein!


Mach mit! Damit tust du sowohl deiner Gesundheit als auch unserem Verein einen Gefallen. Teilnehmen können alle Vereinsmitglieder, egal welchen Alters. Jeder Kilometer zählt.
Sandra Ströbele, Laufen@tvmuggensturm.de ist für die Dauer der GesundheitsChallenge der VereinsCaptain für den Gesamtverein.


Beginn und Dauer:
Der Startschuss für die GesundheitsChallenge fällt genau auf den Beginn des Wonnemonats Mai am Samstag, 01. Mai 2021 und läuft bis Sonntag, 30. Mai 2021.
Alle innerhalb dieser vier Wochen erreichten Leistungen zählen für das Vereinsteam.

Wie kannst Du teilnehmen:
Du gibst uns kurz Bescheid, dass du dabei bist, am besten per Email.
Danach meldest du bitte wöchentlich deine gelaufenen und/oder gewalkten Kilometer jeweils bis spätestens Sonntag, 09. Mai / 16. Mai / 23. Mai und 30. Mai.

Dabei bitte angeben: Jogging oder Walking, da die Kilometer unterschiedlich gewichtet werden.
Für den Nachweis der Kilometer vertrauen wir voll und ganz auf dein Fairplay.
Es wird ein wöchentliches Vereins-Ranking ausgewertet und kommuniziert.
Nach Beendigung der Aktion werden die Gewinnervereine ermittelt und prämiert.

Es gibt was zu gewinnen:
Zunächst einmal wird es viele ganz fitte und zufriedene Mitglieder geben, die etwas für ihre Gesundheit getan und gleichzeitig unseren Verein unterstützt haben.
Außerdem werden die besten drei Vereine des Turngaus Mittelbaden durch einen Förderbeitrag in Höhe von 300 € / 200 € / 100 € prämiert, der indirekt auch wieder dir als Vereinsmitglied zu Gute kommt.

Alles klar? Dann lass deinen inneren Schweinehund zu Hause verhungern.
Nichts wie rein in die Walking- oder Joggingschuhe und raus in die Natur.

Wir freuen uns auf dich!

Spendenkampagne in Corona-Zeiten

Im Namen der Verwaltung und der gesamten Turnabteilung möchten wir uns ganz herzlich für die großzügigen Zuwendungen bedanken, die uns bisher im Rahmen unserer Spendenkampagne erreicht haben. Mit einem Rundschreiben an alle unsere Mitglieder starteten wir im Dezember eine Kampagne, um die bald fertig werdende neue Halle in der WEH mit Geräten für unsere Turnerinnen und Turner auszustatten. Wir waren begeistert und überwältigt, wie viele Leute sich trotz der schwierigen Situation im Moment beteiligt haben. Mit der Summe von aktuell über 3.000€ kann ein Teil der geplanten Investitionen abgedeckt werden, sodass wir unserem Ziel einen großen Schritt nähergekommen sind.

Darüber hinaus wird uns die Spedition Hartmann einen Sprungtisch finanzieren. Mit weiteren Sponsoren sind wir im Gespräch. Für diese tollen Unterstützungen nochmals ein großes DANKESCHÖN!

Wir können es kaum erwarten, die neuen Geräte hoffentlich bald einzuweihen! Natürlich nehmen wir auch weiterhin gerne Eure großen und kleine Spenden entgegen. Weitere Infos und die Bankverbindung findet Ihr hier.

Neues Gesicht in der Verwaltung

Der TVM hat seit 2010 eine professionell besetzte Geschäftsstelle, die durch Andrea Münster aufgebaut und viele Jahre gemanagt wurde. Seit sie sich aus dieser Funktion zurückgezogen hat, ist die Geschäftsstelle zweigeteilt: Sandra Ströbele wurde als Hauptansprechpartnerin ihre Nachfolgerin, während die Mitgliederverwaltung an Diana Singer ausgelagert wurde. Seit Ende 2018 kümmert sich Diana um Eintritte und Austritte, um Anfragen an die Mail-Adresse Mitglieder@tvmuggensturm.de, erstellt u.a. Geburtstags-, Ehrungs- und Bestandslisten, druckt Geburtstagskarten und Gutscheine, stempelt Bescheinigungen, macht Mitgliedermeldungen, bereitet Beitragseinzüge in Abstimmung mit den Abteilungen vor und vieles mehr.

Schon letztes Jahr hat Diana Singer angekündigt und darum gebeten, aus familiären Gründen möglichst im Laufe dieses ersten Halbjahres Ihre Aufgaben abgeben zu können und wir sind froh, dass uns die Übergabe an ein neues Gesicht gelungen ist. Top gepflegt dank ihrer gewissenhaften und effizienten Arbeitsweise übergab Diana Singer die Mitgliederdaten samt einiger Ordner und Unterlagen noch vor Ostern an unser „Neues Gesicht“ Mirjam Maier.

Neu ist Mirjam im Verein allerdings nicht wirklich. Wie manche wissen, arbeitet sie seit letztem Herbst an der neuen Webseite des TVM und hat kurz entschlossen auch gleich die Öffentlichkeitsarbeit für den Gesamtverein unter ihre Fittiche genommen. Mirjam ist 22 Jahre alt, kommt ursprünglich aus Heidelberg und wohnt in Bischweier. Sie turnt seit sie denken kann und so war der Weg in unseren Verein nicht weit. Wir kennen sie bereits als Trainerin für unsere Turnmädchen und für die Kindersportschule. 2016 ist sie durch ein Freiwillig-Soziales Jahr zur Badischen Turnerjugend gekommen, wo sie seit 2019 auch im Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit mitwirkt. Wenn sie nicht gerade in einer Turnhalle steht, studiert sie Eventmanagement und ist nebenberuflich im Bereich Marketing tätig. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit ihr und wünschen Ihr dafür gutes Gelingen.

Leider können wir uns in diesen Zeiten der Corona-Pandemie von Diana Singer nicht so verabschieden, wie wir das gerne würden und wie sie das verdient. Das werden wir nachholen! Glücklicherweise bleibt sie uns auch noch erhalten, nicht nur für Rückfragen sondern auch weiterhin in ihrer ehrenamtlichen Funktion als Schriftführerin der Fitnesswelt.

Neuer Kassier beim TVM

Schon in der letzten Hauptversammlung im Juli 2020 hatte die bisherige Kassierin ihren Rücktritt zum Ende des Jahres 2020 angekündigt. Da aktuell keine Hauptversammlung durchgeführt werden kann, wurde bei der letzten Vorstandsitzung des Gesamtvereins satzungsgemäß ein neuer Kassier bestimmt, der dann natürlich bei der nächsten Hauptversammlung durch die Mitglieder gewählt werden soll. Die Funktion des Kassiers ist in jedem Verein von großer Bedeutung und so war es zunächst nicht einfach, einen Nachfolger zu finden. Angelika Großmann erfüllt dieses Amt seit 2016 mit enormer Gründlichkeit und Genauigkeit. Sie musste sich in ein neu eingeführtes Buchhaltungsprogramm für Vereine einarbeiten und betreute nicht nur die Hauptkasse, sondern hatte auch immer ein Auge auf die Abteilungskassen und ein offenes Ohr für alle anfallenden Fragen. Für die Jahresabschlüsse war sie verantwortlich und hat regelmäßig die Kassenberichte professionell präsentiert. Darüber hinaus hat sie sich auch bei anderen Angelegenheiten mit ihrer freundlichen Art eingebracht, unzählige Spendenbescheinigungen erstellt und den Zahlungsverkehr übernommen. Dank ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse konnten wir uns immer darauf verlassen, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde und allen Anforderungen, auch gegenüber dem Finanzamt, entsprochen hat. Für all das danken wir ihr sehr. Sie wird nun noch den Jahresabschluss für das Rumpfjahr bis zum 31.12.20 abschließen und in der nächsten Hauptversammlung darüber berichten. Trotzdem hat sie schon jetzt von der Vorstandschaft einen Geschenkekorb als Dankeschön überreicht bekommen.

Für die Vorstandsfunktion des Kassiers konnten wir Dieter Eisele gewinnen. Darüber sind wir überaus froh und dankbar, denn mit ihm haben wir nicht nur ein kompetentes neues Vorstandsmitglied, sondern jemanden, der seit seiner Kindheit im TVM aktiv ist und durch seine langjährige kommunalpolitische Erfahrung im Gemeinderat sicher eine Bereicherung sein wird. Wir wünschen ihm gutes Gelingen für die kommenden Herausforderungen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.

TV Muggensturm verschiebt Beitragseinzug

Aufgrund der coronabedingten Trainingssituation hat die Vorstandschaft des Gesamtvereins beschlossen, die Mitgliedsbeiträge nicht wie gewohnt und gemäß Beitragsordnung bis Ende März einzuziehen sondern erst ca. 3 Monate später. Zwar gibt es Online-Angebote in allen Abteilungen, aber wir finden es fair, unsere Mitglieder erst dann zu belasten, wenn wir wieder Perspektiven auf gemeinsame Trainingsstunden – beispielsweise im Freien – haben. Hoffen wir also weiterhin, dass die Maßnahmen der Regierung greifen und wir bald wieder planen können.

Turnabteilung nun auf Instagram

Pünktlich zum neuen Jahr hat es auch die Turnabteilung mit einer offiziellen Seite auf Instagram geschafft. Zusätzlich zu den bereits bestehenden Kommunikationswegen werden wir über unsere neue Instagram-Seite beispielsweise mit Trainingsvideos, Wettkampfbildern und aktuellen Informationen Einblicke in das tägliche Vereinsleben geben. Schaut doch gerne mal vorbei!

Wer hat an der Uhr gedreht?

Ist es wirklich schon so spät im Jahr? Die Zeiten auf dem Tartan-Platz sind jetzt vorbei. Ab dieser Woche sind wir wieder drinnen unterwegs mit offenen Fenstern, Abstand & natürlich ganz viel Spaß & Freude am Tanzen.

Es geht wieder loooos!

Seit 14 Wochen fiebern wir jetzt schon dem nächsten richtigen Training entgehen. Denn Tanzen per Video oder Zoom ist dann doch nicht ganz so motivierend, wie wir uns das vorgestellt haben. Umso glücklicher sind wir, dass es endlich wieder losgeht und unsere Tanzgruppen nach und nach alle wieder mit dem Training starten dürfen. Mit den Corona-Auflagen des Landes und der Gemeinde im Gepäck nehmen wir ab sofort wieder, in geteilten Gruppen auf dem Tartan-Platz an der Wolf-Eberstein-Halle, das Training auf. Aber natürlich mit gaaanz viel Abstand und noch viel mehr Spaß und Freude!

Souveräner Auftritt am Sprung

Marie Schneider am Stufenbarren

Das Startgerät für das junge Team von Trainerin Athena Lange war an diesem Tag der Boden. Trotz guter Ausgangswerte der einzelnen Übungen, waren die Endnoten letztlich aufgrund kleiner Unsicherheiten nicht ganz im Rahmen des Möglichen. Yara Berlinger hat mit 11,35 Punkten die vierthöchste Bodenwertung an diesem Tag erturnt, trotzdem zog der TSV Wiesental hier knapp an Muggensturm vorbei.

Am nächsten Gerät dem Sprung zeigten alle 5 Turnerinnen des TVM einen Tsukahara, was mit dem Tagessieg an diesem Gerät belohnt wurde. Mit 12,2 von 13,5 möglichen Punkten gelang Chiara Zeltmann hier die zweithöchste Wertung des Tages, gefolgt von ebenfalls hervorragenden 11,9 Punkten von Marie Schneider und Hannah Kreiser.

Neue und schwierigere Elemente wurden am Stufenbarren in die Übungen mit aufgenommen, welche beim Einturnen sicher ausgeführt wurden. Leider kam es im Wettkampf zu zwei Stürzen und das hohe Niveau vom Einturnen konnte nicht ganz gehalten werden. Marie Schneider hat mit 10 von 12,1 möglichen Punkten maßgeblich dazu beigetragen, dass auch hier wichtige Gerätepunkte an den TVM gingen und man den TSV Wiesental auf Rang drei verweisen konnte.

Mit 0,35 Punkten Vorsprung nach drei Geräten vor dem TSV Wiesental ging es an das letzte Gerät des Wettkampfs, den Balken. Unter hohem Druck, den Vorsprung zu halten und wenn möglich noch auszubauen, gingen die jungen Turnerinnen ans Gerät. Hier verliefen die Übungen nicht nach Plan, die Nervosität stieg von Turnerin zu Turnerin. In Folge kam es zu vier Stürzen in drei von fünf Übungen, die vom Kampfgericht mit jeweils einem Punkt Abzug berücksichtigt werden mussten. Nicht nur der knappe Vorsprung zum TSV Wiesental ging dadurch verloren, sondern auch der angestrebte 2. Platz. In der Tabelle ist man nun zusammen mit dem TSV Wiesental auf Platz 5.

Überragende Turnerin an diesem Tag, war wie schon im ersten Wettkampf, Yara Berlinger. Sie erturnte sich in der Einzelwertung den 5. Platz. Marie Schneider, Oliva Oeschger, Chiara Zeltmann, Ida Schönthaler, Linda Stickel, Hannah Kreiser und Yara Berlinger haben mit ihren Leistungen einen wichtigen Beitrag zum Mannschaftsergebnis geschaffen. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die beiden Kampfrichterinnen Annette Pillot und Karin Münster sowie die Trainerin Athena Lange. Über viele Besucher, die beim Heimwettkampf am 15.03.2020 um 11 Uhr in der Wolf Ebersteinhalle die Mannschaft anfeuern, würde sich das Team sehr freuen.

Solider Start in der Oberliga

Kunstturnerinnen des TV Muggensturm sichern sich Platz 2 in Überlingen

Am vergangenen Samstag startete der TV Muggensturm in die badische Kunstturn-Oberliga.  Gemeinsam mit den Kampfrichterinnen Karin Münster und Annette Pillot reisten sie in die Bodenseeregion Überlingen. Am Ersten von insgesamt vier Wettkampftagen konnte sich die junge Mannschaft mit insgesamt 125,25 Punkten den zweiten Platz des Wettkampfes sichern.

Direkte Konkurrenz an diesem Tag war die Ausrichtermannschaft des TV Überlingen, der TV Schiltach, sowie die WKG TG Karlsruhe-Söllingen. Neben Marie Schneider, die mit Abstand erfahrenste Turnerin im Team, standen erneut Yara Berlinger, Hannah Kreiser und Chiara Zeltmann in der Startaufstellung. Neu dabei waren Olivia Oeschger, Linda Stickel und Ida Schöntaler.

Das junge Team um Trainerin Athena Lange stieg mit dem unliebsamen Schwebebalken als Startgerät in den Wettkampf ein. Stickel eröffnete den Wettkampf für den TV Muggensturm sehr souverän und ohne Sturz. Trotz einiger Abzüge konnte sie zum Gesamtergebnis beitragen. Auch wenn nicht alle Übungen nach Plan verliefen, so konnte das Team doch wichtige Punkte sammeln. Mit insgesamt 30,65 Punkten war der TV Muggensturm am Schwebebalken nur der TG Karlsruhe-Söllingen unterlegen. Weiter ging der Wettkampf am Boden. Hier waren die Kampfrichter sehr streng mit den Wertungen. Zeltmann und Berlinger konnten auch hier an ihre letztjährige Form anknüpfen und wichtige Punkte für ihr Team holen. Am Sprung entschied sich Lange auf Sicherheit zu setzen, da die Bedingungen nicht die Besten waren. Ihre Turnerinnen zeigten deshalb zum größten Teil geringere Schwierigkeiten. Mit ihrem gekonnt ausgeführten Tsukahara konnte Kreiser wichtige Punkte zum Gesamtergebnis beitragen. Das letzte Gerät des Wettkampfs war der Barren, an dem alle Turnerinnen sehr souverän ihre Übungen zeigen konnten. Nach knapp zwei Stunden war schließlich wieder einmal auf Berlinger und Schneider Verlass, die die letzten wichtigen Zähler am Barren erturnten.

Am Ende konnte sich der TV Muggensturm, wenn auch nur knapp, gegen den TV Schiltach behaupten und somit in dieser ersten Begegnung einen guten zweiten Platz erzielen. Der TV Muggensturm steht somit in der Gesamttabelle auf Platz 4.

„Dies ist ein gutes Mannschaftsergebnis, wir haben wichtige Punkte geholt und konnten uns somit gut für die Oberligarunde positionieren“, so Trainerin Lange. Besonders hervorzuheben ist die Leistung der Jüngsten im Team, Yara Berlinger, die es zudem in der Einzelwertung auf Platz 2 geschafft hat.

Weiter geht es am 16.02.2020 in Mannheim.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team und weiterhin viel Erfolg für die nächsten Wettkämpfe!